E-Scooter und Hoverboards von Oxboard 2019 im Trend

In den Deutschland sind Hoverboards nicht verboten jedoch werden diese in den Fußgängerzonen manchmal nicht gerne gesehen, hier ist absteigen angesagt genauso wie bei Fahrrädern.Elektrische Tretroller und E-Skateboards setzen dennoch den Trend umweltfreundlicher Mobilität fort. Die wichtigsten Fragen und Antworten rund ums Thema Mikromobilität und E-Kleinstfahrzeuge sogenannte Hoverboards sind das Thema Nummer Eins in 2019. Heute möchte wir Euch das Oxboard vorstellen. Eine hochwertigere Version eines Elektroboards. Das Besondere am Oxboard ist, dass das Gerät nach europäischen Standards gebaut wird.

Kein China Böller

Im Gegensatz zu den Modellen aus Fernost werden darüber hinaus hochwertige Komponenten verbaut. Dies sorgt dafür, dass man mit einem Oxboard keine Probleme wie zum Beispiel sich selbst entzündende Akkus, blockierende Räder oder Totalschäden haben soll. In Bezug auf die Geschwindigkeit bieten die meisten Modelle einen ähnlichen Bereich, von langsamen 2 km / h bis zu 10 km / h. Einige Modelle können etwas höher liegen; die Oxboard Modelle schlagen die 12 Km/H und sind mit 15Km/h deutlich schneller als die Konkurrenz. Das hört sich zwar nicht schnell an, aber für viele Menschen ist das Sprintgeschwindigkeit.

Auf der unendlichen Suche

Wenn Sie sich im Internet auf die Suche begeben und nach einem Hoverboard suchen, werden Sie viele verschiedene Typen und Marken finden. Oxboard ist eher eines der teureren Modelle: Die meisten Versionen kosten zwischen 100 und 200 Euro, während das Oxboard knapp 299 Euro kostet. Der Haken besteht darin herauszufinden, welches Modell man kaufen sollte – vorausgesetzt es ist nicht bereits ausverkauft. Anders als bei den Marken-Weihnachts-Must-Haves der Vergangenheit, gibt es keinen einzigen Punkt, auf den man sich stützen kann, denn Hoverboard-Modelle von buchstäblich Dutzenden von Unternehmen haben den Markt überflutet.

In der Tat scheint es so, als würden praktisch alle verfügbaren Boards nur aus ein paar verschiedenen Modellen bestehen, die aus einer Handvoll chinesischer Fabriken stammen, nur mit verschiedenen Abziehbildern, Boxen und Namen. Daher raten wir aus Erfahrung und duzenden Schlagzeilen bei denen von abgebrannten E-Scootern und Hoverboards berichtet wird tatsächlich ab sich selbst oder seinen Kindern ein Billigmodell anzuschaffen. Denn der Preisunterschied verursacht einen großen Qualitätsunterschied und am Ende kauft man dann zwei mal.

Mit etwas Übung

Wenn Sie das Oxboard zum ersten Mal verwenden, stellen Sie fest, dass Sie den Dreh schnell raus haben. Natürlich sind dennoch mehrere Stunden nötig, um absolut sicher fahren zu können, aber die Zeit vergeht rasend schnell und es macht riesen Spaß.

Das Gehäuse

ist äußerst stabil und wurde so konzipiert das der Fahre den maximalen Schutz und Komfort erfährt und zu gleich das Board gegen Stürtze und Stöße geschützt ist.Mit den Maßen von 62,5 x 24,5 x 25 cm und einem Gewicht von ca. 10 kg bei einem zulässigen „Beladungsgewicht“ von 120 kg findet man hier solide Eckdaten.

Der Akku

ist laut Hersteller ein Samsung-zertifiziertes Produkt – Lithium-Ionen Technologie von 36 V und 4,4 Ah bietet genug Power um das Board auf eine Höchstgeschwindigkeit von ca. 15 km/h zu beschleunigen. Hierbei könnt ihr bis zu 20 km an Reichweite zurücklegen allerdings nicht mit der maximalen Geschindikeit von 15km/h sonder gemessen mit 10Km/h und seid gewappnet für ausreichend lange Fahrten – natürlich, wie immer, variiert die Reichweite durch verschiedene Faktoren wie Fahrstil, Gewicht des Fahrers und dem Untergrund.

Steigungen bis 15 Prozent

können beim beim Oxboard Test überwunden werden, die üblichen Schwierigkeiten mit Pflasterböden und Bordsteinen hat das Oxboard jedoch auch noch nicht vollkommen bewältigt.

Die starken LED-Frontbeleuchtung

sind mehr als ausreichen und erhellen die Straße wie es sein muss das sind richtige Power-LEDs. Die Farbtemperatur von 6.000 Kelvin ähnelt hierbei dem bekannten Xenon-Licht und die Ausleuchtung ist kräftig und deutlich besser, als man es von vielen Konkurrenzprodukten gewohnt ist.

Leider gillt auch für dieses Fahrzeug :

Das Fahrzeug ist nicht für den öffentlichen Strassenverkehr zugelassen. Es dient ausschliesslich dem Gebrauch auf privaten Wegen und Plätzen. Das Fahrzeug sollte nur in Betrieb genommen werden, wenn die Umstände eine gefahrlose Nutzung für den Nutzer und Außenstehende erlaubt. Es wird empfohlen das Fahrzeug mit der entsprechenden Schutzausrüstung (Helm, Schoner) zu nutzen.

0 Idee über “E-Scooter und Hoverboards von Oxboard 2019 im Trend

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.